· 

Niedersächsischer Integrationspreis 2018 geht an die Naturfreundejugend Braunschweig

tephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen und Ortsjugendleitung der Naturfreundejugend Braunschweig Foto: Naturfreunde Braunschweig
tephan Weil, Ministerpräsident des Landes Niedersachsen und Ortsjugendleitung der Naturfreundejugend Braunschweig Foto: Naturfreunde Braunschweig

Zusammen mit vier weiteren Initiativen wurde die Naturfreundejugend Braunschweig für ihr Projekt „Unter Freunden“ ausgezeichnet. Das Projekt hat junge Menschen mit und ohne Zuwanderungshintergrund auf Augenhöhe zusammengebracht, wodurch Bekanntschaften und Freundschaften entstanden sind. Ziel war und ist, die Arbeit mit jungen Geflüchteten als selbstverständlichen Bestandteil des Vereinslebens zu etablieren. Über zwei Jahre hinweg wurden Freizeiten und Sportkurse wie z.B. Schwimmen oder Segeln angeboten. Auch nach Projektende wollen sich die Naturfreundejugend für ein friedliches Zusammenleber aller Menschen einsetzen. Michael Schulz, Ortsjugendleiter dazu: „Wir sind überaus glücklich, dass unsere Arbeit so sehr wertgeschätzt wird. Gerade für alle Ehrenamtliche ist die Auszeichnung eine große Motivation sich auch in Zukunft zu engagieren.“ Ab September setzt die Naturfreundejugend mit ihrem neuen Projekt „leben. bewegen. miteinander.“ ihre Integrationsarbeit in Braunschweig fort. Sportkurse, Freizeiten und viele weitere Angebote zählen auch diesmal wieder zum Programm. Weitere Informationen