· 

Keine Schlussstriche – Jugendarbeit nach dem NSU

Mittwoch 02.03.2022 ab 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Mitglieder des NSU-Kerntrios haben sich u.a. in einem Thüringer Jugendclub kennengelernt. Welchen Beitrag leistete die Jugendarbeit in der Transformationsgesellschaft zur Entstehung, Stärkung und gesellschaftlichen Akzeptanz der Neonazi-Szene?

Und vor allem: Welche Konsequenzen zieht die Jugendarbeit daraus nach der Selbstenttarnung des NSU?

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Prozesse von Selbstkritik und Aufarbeitung, die Antifaschistinnen, Sozialarbeiterinnen und Jugendliche in Sachsen begonnen haben.

Außerdem bietet er Raum für Fragen und Diskussion.

 

Es referieren und moderieren Lisa Bendiek und Danilo Starosta, Mitarbeiter*innen der Fachstelle Jugendhilfe des Kulturbüro Sachsen. 

Altersgruppe:

ab 16 Jahre

Ort:

 Online

Preis

kostenlos

Anmeldung bis

20.02.2022

Kontakt

E-Mail: info(at)nfj-bs.de
Telefon: 0531 89 00 18

Jetzt anmelden!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.