· 

LOVE NATURE. NOT FASCISM.

Liebe engagierte Menschen da draußen,

 

wir möchten euch herzlich zu unserem Politik-Festival „LOVE NATURE. NOT FASCISM.“ einladen, dem idealen Ort, um sich auszutauschen, weiterzubilden und eine schöne Zeit zu haben.

 

Es findet vom 30.09. – 03.10. in Bielefeld statt.

 

Was euch erwartet: Ein vielfältiges Workshop-Angebot z.B.:

 

- Wenn die Luft brennt. Argumentieren gegen Klimawandelleugnung, Gegenargumente e.V.

 

- #WirSindDasVirus - Menschenfeindliche Natur-Gesellschafts-Gegensätze in Klima- und Coronakrise, IDZ Jena

 

- Jüdische Stimmen und Perspektiven in der Klimagerechtigkeitsbewegung, Radikal Jüdisch

- Die Krise der Männlichkeit und die neue Rechte, Amadeu Antonio Stiftung

- Völkische Siedler*innen , Andrea Röpke

 

- Klimaschutz und Bevölkerungskontrollpolitik: Weniger Klimawandel durch weniger Menschen?, Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung

 

- Zwischen Anti-Speziesismus und Eugenik, Minzgespinst

 

- Verstehe die Zeichen – Symbole und Codes der extremen Rechten, Argumente und Kultur gegen rechts e.V.

 

- Anastasia – rechter Kern in „bunter“ Hülle. Gegenstrategien und Umgang mit rechter Esoterik und völkischen Siedler*innen, AAS

 

- Angst und Wut - Emotionen als Kernelement von Verschwörungsideologien, Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus

 

Und viele Workshops und Vorträge mehr

 

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Wanderung ins Freilichtmuseum, Bogen schießen, Bouldern, Vogelexkursion, Löffel schnitzen, Lagerfeuer und Feuershow, Musik von Microphone Mafia und FaulenzA.

 

Von zentralen Orten bundesweit werden kostenlose Gruppenanreisen organisiert.

 

Der Teilnehmer*innenbeitrag beträgt 30 Euro, inkl. Unterbringung und einer veganen/vegetarische Vollverpflegung.

 

Hier geht’s zur Anmeldung oder schreibt eine Mail an: politik-festival(at)naturfreundejugend.de mit dem Betreff „Anmeldung Politik-Festival“